BAföG-Arten

BAföG ist die Abkürzung für das BerufsAusbildungsförderungsGesetz. Es ist eine finanzielle Unterstützung für alle, die sich weiterbilden möchten und dafür Geld benötigen.Natürlich gibt es für das BAföG verschiedene Voraussetzungen und Dinge, die Du erfüllen musst. Daraus ergibt sich dann Dein Anspruch auf BAföG.

Lesezeit: 2 min

Welche Voraussetzungen gibt es für das BAföG?

Die Voraussetzungen für das BAföG sind immer abhängig von der Art des BAföGs, das Du beantragst. Meistens beziehen sich diese Voraussetzungen auf Dein Alter, die Schulart, die Du besuchst, ob Du bei Deinen Eltern wohnst oder schon alleine, usw.
Es gibt also viele Dinge, die beeinflussen, ob Du einen Anspruch auf BAföG hast. Übrigens bieten wir auch einen Schnellcheck zum BAföG Anspruch und einen BAföG-Rechner zur Ermittlung der BAföG-Höhe an.
Die Voraussetzungen und Erklärungen zu den verschiedenen BAföG-Arten findest Du mit einem Klick auf die einzelnen Buttons.

Finde in einer Minute heraus, ob Du Anspruch auf BAföG hast!

So weißt du mit wenigen Klicks, ob Du überhaupt BAföG bekommst und wenn ja, wie viel!

Jetzt BAföG-Anspruch prüfen!

Welche Förderungsarten gibt es beim BAföG?

Schüler in der Schule machen ihr Abitur mit BAföG durch meinBafög

SchülerBAföG kannst Du beantragen, wenn Du eine Schule besuchst, die förderungsfähig ist. Teilweise gibt es dafür noch weitere Voraussetzungen.

Studenten freuen sich über elternunabhängiges BAföG durch meinBafög

StudentenBAföG bekommst Du, wenn Du eine Universität oder Fachhochschule besuchst, die staatlich anerkannt ist. Mehr Infos gibt es bei den Studienformen.

Studenten genießen ihren Auslandsaufenthalt in Lissabon mit BAföG von meinBafög

Als Student kannst Du für eins oder mehrere Semester im Ausland mit BAföG gefördert werden. Dein BAföG-Anspruch ist dann sogar höher als im Inland!

Schüler Bafög

Als Schüler kannst Du BAföG bekommen, wenn Du z.B. ein Auslandsjahr machst und für diese Zeit eine Schule im Ausland besuchst.

Studentin bekommt BAföG im Praktikum

Auch im Praktikum kannst Du mit BAföG gefördert werden! Wir findest Du die Unterschiede zwischen freiwilligem und Pflichtpraktikum.

Welches BAföG muss ich jetzt beantragen?

Bei Studenten ist es meist ziemlich logisch, welches BAföG beantrag werden muss. Bei Schülern kann diese Frage manchmal etwas schwieriger sein
Lies dafür unseren Artikel zum SchülerBAföG und finde heraus, ob Deine Schule förderungsfähig ist. Oft hilft es auch, mal im Sekretariat Deiner Schule nachzufragen. Dort kennen die Mitarbeiter/innen sich gut aus, um welche Schulart es sich genau handelt und können Dir weitere Tipps geben.

Was gibt es noch für BAföG-Arten?

Zusätzlich zu den oben genannten BAföG-Arten gibt es auch noch das MeisterBAföG, das auch AufstiegsBAföG genannt wird. Dieses kannst Du beantragen, wenn Du eine Meister-Ausbildung oder eine Ausbildung machst.
Diese Förderungsart bezieht sich allerdings auf ein anderes Gesetz als Studenten- und SchülerBAföG. Aus diesem Grund können wir die Voraussetzungen und auch die Antragstellung nicht abbilden.

Muss ich das BAföG zurückzahlen?

Im Gegensatz zu anderen Darlehen und Studienkrediten musst Du Deine BAföG-Förderung nicht komplett zurückzahlen.
50% Deiner Förderung sind ein Geschenk vom Staat und werden Dir als Zuschuss ausgezahlt. Die anderen 50% sind ein zinsfreies Darlehen.
Wenn Du SchülerBAföG beantragst, geht es Dir sogar noch besser: Dann bekommst Du Deine Förderung als Vollzuschuss und bekommst 100% der Förderung geschenkt!

Über meinBafög

Mit meinBafög erstellst Du Deinen BAföG-Antrag in 30 Minuten - ohne Amtsdeutsch und lästigen Papierkram. Gleichzeitig siehst Du im Live-Rechner, mit welcher Summe Du gefördert wirst!

Zum Antrag!

Finde in einer Minute heraus, ob Du Anspruch auf BAföG hast!

So weißt Du mit wenigen Klicks, ob Du überhaupt BAföG bekommst und wenn ja, wie viel!