BAföG als Ausländer

Studenten unterhalten sich über BAföG für Ausländer

BAföG als Ausländer

Eigentlich ist BAföG eine Förderung für deutsche Staatsbürger. Allerdings gibt es einige Fälle, in denen Du auch als Nicht-Deutscher mit BAföG gefördert wirst. Wir erklären Dir, in welchen Fällen Du einen Anspruch auf BAföG hast und wie Du am einfachsten BAföG beantragst.

Zunächst gehen wir auf die deutsche Staatsangehörigkeit ein, dann auf EU-Bürger und danach auf Nicht-EU-Bürger.

 

Übrigens gibt es auch unseren Schnell-Check zum BAföG Anspruch! Hier kannst Du durch 5 einfache Fragen herausfinden, ob Du einen BAföG-Anspruch hast!

 

Wann bist Du Deutscher, bzw. Deutsche beim BAföG?

Deutsch im Sinne des Grundgesetzes bist Du, wenn Du die deutsche Staatsangehörigkeit hast oder vorübergehend den Status als Deutsche, bzw. Deutscher hast. Normalerweise reicht es aus, wenn Du im BAföG Antrag einfach angibst, dass Du die deutsche Staatsangehörigkeit hast. Im Zweifel musst Du einen gültigen Personalausweis oder Reisepass vorlegen.

 

BAföG als EU-Bürger

Das Gesetz unterscheidet zwischen Unionsbürgern und Nicht-Unionsbürger.

Aber was ist eigentlich ein Unionsbürger? Unionsbürger sind Bürger, die in den Mitgliedsstaaten der EU wohnen. Außerdem gehören die Schweiz, Liechtenstein, Island und Norwegen dazu. Hast Du die Staatsbürgerschaft einem dieser Länder, erfüllst Du diese Staatsangehörigkeit und bist ein Unionsbürger.

 

Wann bekommst Du BAföG als Unionsbürger?

 

Um BAföG als Ausländer, bzw. Unionsbürger zu bekommen, musst Du eine Daueraufenthaltsbescheinigung besitzen, als Arbeitnehmer oder Selbstständiger unionsrechtlich freizügig berechtigt sein oder in einem Beschäftigungsverhältnis gestanden haben.

 

 

Jetzt BAföG-Antrag stellen!

 

Was bedeutet das genau?

 

Ein Recht auf einen Daueraufenthalt bekommst Du, wenn Du Dich mindestens 5 Jahre rechtsmäßig in Deutschland aufgehalten hast. Dann bist Du ein freizügigkeitsberechtigter Unionsbürger. Regeln tut dies das Freizügigkeitsgesetz. Du bekommst diesen Daueraufenthalt auch vor einem 5 jährigen Aufenthalt, wenn Du Familienangehöriger eines freizügigkeitsberechtigten Unionsbürgers bist und Du bei diesem Familienangehörigen in Deutschland wohnst.

Eine Alternative ist, dass Du 3 Jahre in Deutschland gelebt hast und davon mindestens 12 Monate lang erwerbstätig warst.

Als freizügigkeitsberechtigter Unionsbürger bekommst Du außerdem BAföG als Ausländer, wenn Du mit einer Person mit deutscher Staatsangehörigkeit verheiratet bist oder Dein Kind eine deutsche Staatsbürgerschaft hat.

 

Du bekommst BAföG als Ausländer, wenn mindestens einer Deiner Eltern, Dein Ehegatte oder Lebenspartner in Deutschland als Arbeitnehmer oder Selbstständiger tätig ist. Diese Person muss dadurch unionsrechtlich freizügigkeitsberechtigt sein. Dabei ist es egal, welche Staatsangehörigkeit Du selber hast.

Natürlich kann es passieren, dass während Deiner Ausbildung die Person, durch die Du den Anspruch auf BAföG als Ausländer bekommen hast, das Land verlässt oder verstirbt. Dann bleibt Dein Anspruch jedoch während Deiner gesamten Ausbildung bestehen.

 

BAföG als Nicht-EU-Bürger

 

Um BAföG als Ausländer zu bekommen, wenn Du nicht ein EU-Bürger bist, musst Du gewisse Anforderungen erfüllen.

Und zwar brauchst Du entweder einen Flüchtlingsstatus oder Du musst heimatloser Ausländer sein mit einer Aufenthaltserlaubnis oder einer Duldung. Unter diesen Umständen kannst Du BAföG als Nicht-EU-Bürger beantragen.

 

 

 

Welches BAföG als Ausländer kann ich beantragen?

Du bist Ausländer, der eine der oben genannten Voraussetzungen erfüllt, und hast somit einen Anspruch auf BAföG? Super! Du kannst natürlich genau die gleichen Arten von BAföG beanspruchen, wie deutsche Staatsbürger. StudentenBAföG, SchülerBAföG, elternunabhängiges BAföG, BAföG im Praktikum oder AuslandsBAföG – Dir stehen alle Türen offen!

 

Jetzt BAföG-Antrag stellen!

 

 

Weitere Hilfe zum Thema BAföG als Ausländer

 

Das Thema BAföG als Ausländer, der Status, den Du haben musst und wann Du überhaupt einen Anspruch auf BAföG hast, ist sehr kompliziert. Du bist Dir unsicher, ob Du BAföG bekommen kannst?

Wir empfehlen Dir die BAföG Hotline vom Bund. Diese kann Dir in diesen schwierigen rechtlichen Fragen gut weiterhelfen.

 

BAföG für ausländische Studenten und Schüler ist gar nicht so schwierig, Du musst nur ein paar Voraussetzungen erfüllen als Eu Bürger oder Nicht EU Bürger, dann hast Du die Berechtigung